Zeram, Alexander N.

Der 1954 in München geborene Alexander Zeram schreibt seit seiner Jugend in allen erdenklichen Genres: Romane, Erzählungen, Gedichte, Songtexte, Essays, Theaterstücke und Libretti. Mehrere Jahre lang lebte er in Antwerpen/Belgien,  wo er Sprachen und Musik studierte und mehrere Jobs ausübte – vom Barmann und Kellner bis zum Beleuchter und Tontechniker. Nach München zurückgekehrt fand er Anstellung in seinem zweiten Traumberuf und wurde Musikalienhändler.
Heute lebt der Autor -mit seiner Frau und drei Kindern- immer noch in München und digitalisiert derzeit ein umfangreiches literarisches wie auch musikalisches Schaffen. ‚FEUERAUGEN‘  entstand in der Urfassung 1977/78.











Alexander N. Zeram bei Facebook