suZahu

suZahu bezieht dieses Pseudonym schlicht aus den Initialen ihres Vor- und Zunamens. Sie ist in den 60ern in Berlin geboren, verlebte aber ihre Kindheit im tiefen Allgäu. Dort lebte, liebte, arbeitete sie, war jahrelang Geschäftsfrau und Tierwirtin, fühlte eine tiefe Verbundenheit zur Natur und gab im Jahre 2006 diese Leben, Status, Freunde und ihre Ideologie scheinbar völlig auf, um in München gemeinsam mit ihrer Tochter, einen Neustart zu beginnen. Seit dieser Zeit schreibt sie Gedichte, Romane, agiert auch als Ghostwriter und gestaltet Texttafeln und Bilder, auf welchen immer die Sprache dominiert.

Ausstellungen folgten im Jahr 2010. Vereinzelt sind Gedichte in Anthologien abgedruckt. Die Sprache differiert und ist gelegentlich lyrisch und philosophisch, teils auch poetisch, aber ebenso frech und streitbar. 2010 beschloss sie, WELLENKUSS zu schreiben in Erinnerung an ein Bild, welches sie noch im Allgäu begann, aber nie vollendete. Im März 2011 erschien unter dem RODER VERLAG ihr erstes Bilder-Poesiealbum, welchem sie den Namen YES verlieh.