Jager, Jennifer

Jennifer Jager wurde 1985 geboren. Bald schon dreißig, fühlt sie sich nicht älter als zwölf. Ironischerweise kann sie sich kaum an etwas vor ihrem zwölften Lebensjahr erinnern. Nicht ob eines dramatischen Erlebnisses. Schlichtweg, weil sie ein äußerst schlechtes Gedächtnis hat. Fragt man Bekannte und Verwandte, bekommt man wahrscheinlich zur Antwort: das Mädchen hat ihre Kindheit sowieso träumend verbracht. Irgendwann holte die Wirklichkeit sie aber ein. Zum Teil zumindest. Dieser Teil steht morgens auf, geht zur Arbeit und fällt abends müde ins Bett. Der andere Teil träumt weiter …