Erny, Georg Martin

Georg Martin Erny arbeitet in Tübingen als beeidigter Übersetzer und Verhandlungsdolmetscher, spielt Balalaika und geht mit seiner Frau gern Inlinen.

Sein Kinderbuch „Knips und Knaps, die freundlichen Drachen“ erschien 1970 (Hardcover) und 1972 (Taschenbuch).

Musik:
Zehn von den rund 50 Chansons, die er in den Siebzigern schrieb und bei Konzerten sang, erschienen 1978 als LP unter dem Titel „Bei einem Whisky am Kamin“.
Einige dieser Lieder sind mittlerweile auf Sammel-CDs unterwegs: Love Songs, Schlager der 70er Jahre, Küchenlieder [?!] etc.

Dann war da noch die Sache mit der Bitzelbucht. Während des Studiums schrieb er für eine Wochenzeitschrift Kurzgeschichten. Zeitaufwand ca. 3 Stunden, Honorar DM 60,00. Als Student schmeißt man so ein Angebot nicht weg. Außerdem waren diese Geschichten beliebt und wurden beim Mittagessen in der Mensa über den Tisch, manchmal über zwei Tische vorgelesen.
Kaum 20 Jahre später wurde daraus das Buch „Im Wald von Bitzelbucht“ (1991).

Die Idee zu Sir Snitchbottle kam 1970 in einer Diskothek bei Estepona. Nicht im bestgeeigneten Augenblick. Es war ein klassischer Konflikt: Liebe gegen Musenkuss. Liebe errang einen ehrenvollen zweiten Platz. Er verabschiedete sich von der jungen Dame, lieh sich an der Bar einen Stift und zwei frische Servietten und schrieb darauf die Inhaltsangabe.